Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Termine 2019

Arbeitseinsätze 

 

Am Karsamstag, den 20.4. findet kein Arbeitseinsatz statt.

Weitere Termine folgen bei Bedarf.

 

Saisoneröffnung voraussichtlich 

Samstag 18.05.2019

 

Sommerkino - Open Air

17.07

"25 km/h"

Trailer unter

https://www.youtube.com/watch?v=VMod_ez5DBY

 

18.07. 

"Bohemian Rhapsody"

Trailer unter

https://www.youtube.com/watch?v=Dfavrtbcr2c

 

 

Einlass ab 20.15 Uhr

Spielbeginn ab ca. 21.15

nach Sonnenuntergang

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

 

 

 

Das Bad ist über den Herbst/Winter geschlossen

 

-------------------------------------

         

 

Das Kiosk wird von Familie Uwe Lanz betrieben und ist voraussichtlich ab 18.05.19 saisonbedingt wieder geöffnet.

 

Reservierungen werden

gerne angenommen

07258/9301796

oder

0163 /3132333

info@partyservice-lanz.de

www.partyservice-lanz.de

 

Abendstimmung im alten BadAbendstimmung im alten Bad

Abendstimmung im alten Bad
gemalt von Roland BeyerAbendstimmung im alten Bad gemalt von Roland Beyer

 

 

Presseinformation 

 

Vorbereitungen für die Badesaison 2019

im Naturerlebnisbad Flehingen laufen

 

Die Gemeinde Oberderdingen hat die Problematik der Wasserwerte in der vergangenen Saison im Naturerlebnisbad Flehingen und die damit verbundenen kurzzeitigen Schließtage durch das Kreisgesundheitsamt ernst genommen. Mit fachkundiger Beratung haben Verwaltung, Gemeinderat und Bürgermeister Thomas Nowizki die Ereignisse aufgearbeitet, Maßnahmen eingeleitet und diese nun auch umgesetzt.

 

Die Vorbereitungen für die Badesaison 2019 im Naturerlebnisbad Flehingen sind bereits seit einigen Wochen in vollem Gange. Pünktlich zur Saisoneröffnung sollen jedoch nicht nur die üblich notwendigen Reinigungsarbeiten der Becken und Anlagen stattfinden, sondern auch die mit dem Planer, dem Fachbüro und dem Gemeinderat beschlossenen Maßnahmen, die einen geregelten Betrieb des Freibads gewährleisten sollen. „Wir haben aus der vergangenen Badesaison gelernt, setzen momentan Maßnahmen um und wollen alles dafür tun, dass unsere Badegäste einen tollen Sommer bei uns im Naturerlebnisbad verbringen können“, sagt Kämmerer Dieter Motzer.

 

Das Fachbüro KLS Gewässerschutz von Prof. Dr. Jürgen Spieker steht den Verantwortlichen mit seiner Beratung zur Seite und übernimmt das Monitoring. Ebenfalls hat das Planungsbüro eine erweiterte Checkliste erstellt. Die Gemeinde ist in engem Austausch mit den Planern. Auch der  Ablauf der Auswinterungsarbeiten durch den Förderverein 77plus laufen in Abstimmung mit dem Planungsbüro und KLS. Hierfür hat die Gemeinde die Prüfung und Generalüberholung des Beckenreinigungsgeräts durchführen lassen. Außerdem ist eine Reinigungsfirma für die Unterhaltsreinigung der Becken beauftragt.

 

Die Reparatur und Optimierung der Beschattung des Aufbereitungsbereichs wurden durchgeführt. Mitarbeiter des Bauhofs haben die empfohlenen Installationen von Greifvogel-Attrappen zum Abschrecken von Enten und Gänsen an die sieben Meter langen Sitzstangen aus Karbon aufgestellt, außerdem wurden Ansitzstangen für Greifvögel, die die starke Population der Wühlmäuse im Gleichgewicht halten sollen, angebracht. Der Technikbereich ist ab sofort nur noch über eine elektronische Zugangsberechtigung für einen ausgewählten Personenkreis möglich, damit die Sicherheit und der damit verbundene reibungslose Badebetrieb verstärkt gewährleistet werden.

 

Ein akkreditiertes Labor entnimmt wöchentlich die Wasserproben. Um die Messwerte selbst und in engeren Zeitabständen messen und dem Fachbüro zur Unterstützung Daten übermitteln zu können, hat die Gemeinde Messgeräte beschafft. Damit ist eine engmaschige Überprüfung der Wasserqualität möglich. Sollten jedoch kritische Werte auftreten oder sogar das Schließen des Bads nötig sein, informiert die Gemeinde zukünftig die Badegäste über eine Freibadampel auf der Homepage über die Öffnungszeiten.

 

Selbstverständlich trägt das Personal rund um den neuen Teamleiter Benjamin Mayrle zu einem reibungslosen Badebetrieb bei. Sowohl die Einweisung in die Technik, als auch das Briefing und die Sensibilisierung der Gegebenheiten, die ein Naturerlebnisbad mit sich bringt, ist für sie wichtig. Einen Beitrag können jedoch auch die Badegäste leisten: „Es ist wichtig, sich vor dem Baden abzuduschen. Damit durch Sonnencreme oder Schweiß keine zusätzlichen Nährböden gebildet werden. Wir werden zukünftig verstärkt darauf achten und auch die Badegäste darauf hinweisen“, berichtet Teamleiter Benjamin Mayrle und fügt hinzu: „Wenn wir als Personal darauf achten, dass die Maßnahmen eingehalten werden und sich die Badegäste entsprechend verhalten, tragen beide Seiten einen Teil dazu bei. Zu beachten ist jedoch, dass uns Menschen durch beispielsweise lange Hitzeperioden an einem gewissen Punkt auch die Hände gebunden sind und wir der Natur zur Regeneration Zeit geben müssen.“

Die Offene Jugendwerkstatt Oberderdingen montierte sechs Vogelnistkästen im NaturErlebnisBad Flehingen.

Nach der Werbung der Offenen Jugendwerkstatt Oberderdingen (OJWO) um Nistkästen Patenschaften, erwarb 77plus  fünf  Nistkästen für das NaturErlebnisBad Flehingen. Diese wurden am vergangen Samstag von den Jugendlichen der OJWO und ihren Betreuern im Bad angebracht.

Neben den geschlossenen Höhlenbrüter Nistkästen wurden auch zwei halboffene Kästen für Bachstelzen aufgehängt.

Das schon seit langer Zeit im Bad heimische Bachstelzenpaar hatte im vergangen Jahr sein Nest auf einem Balken im Duschraum gebaut. Während des Badebetriebes wurden die Eltern regelmäßig bei der Fütterung gestört. Durch das Aufhängen eines passenden Nistkastens außerhalb des Duschraumes, wurde den Bachstelzen eine Ausweichmöglichkeit gegeben. Wir hoffen, dass sie diese annehmen.

Neben den fünf erworbenen Patenschafts-Nistkästen schenkten die Helfer der OJWO dem Bad einen weiteren Kasten, so dass insgesamt sechs Stück an verschiedenen Stellen des Bades aufgehängt werden konnten.

 

                                        ----------------------------------------------- 

Sommerkino

Mittwoch, den 17.07.2019  

"25 km/h"  

Nach 20 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden.

 

Donnerstag, den 18.07.2019

"Bohemian Rhapsody"

... erzählt die Geschichte wie Freddie Mercury und seine Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacon Queen gründeten – eine der legendärsten Rockgruppen aller Zeiten. Der Film begleitet Queen, während sie Hit über Hit produzieren, die Musikcharts anführen und dabei ihre Musik immer weiter entwickeln. Durch so grundverschiedene Songs wie „Killer Queen”, „Bohemian Rhapsody”, „We Are The Champions” und „We Will Rock You” sowie unzählige weitere Songs gelang der Band ein beispielloser Erfolg, der Freddie zu einem der beliebtesten Entertainer weltweit machte. Doch hinter der Fassade von Erfolg kämpft Freddie mit seiner inneren Zerrissenheit. Der aus Sansibar stammende Parse sucht unablässig nach seinem Platz in der Welt, während er gleichzeitig versucht, sich in einer Gesellschaft, die in Stereotypen und Erwartungen gefangen ist, mit einer Sexualität zu arrangieren, die er selbst kaum definieren kann. Freddie wagt es, sich zu widersetzen, aber zahlt auch den Preis dafür. Zum exzessiven Leben verführt und von dunklen Kräften getrieben, trennt sich Freddie von Queen, um eine Solo-Karriere zu starten. Sein Versuch, sich als Solo-Künstler neu zu erfinden, endet mit Enttäuschung und weiterer Isolation. Freddie, der unter der fehlenden Zusammenarbeit mit Brian, Roger und John – seiner Rock’n’Roll-Familie leidet, erkennt schließlich, dass die Magie von Queen und das Geheimnis ihres Erfolges darin liegt, dass sie zusammenarbeiten und sich gegenseitig beflügeln. Freddie gelingt es rechtzeitig für „Live Aid” – dem größten Konzert aller Zeiten – die Band wieder zu vereinen. Aber das Schicksal und sein exzessiver Lebensstil legen ihm ein niederschmetterndes Hindernis in den Weg, eins das in zwingt, sich seiner eigenen Sterblichkeit zu stellen und sie zu akzeptieren. Nachdem er es ein weiteres Mal schafft, seine persönlichen Konflikte und alle Schwierigkeiten zu überwinden, gibt die Band das beste Konzert in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementiert damit ein Vermächtnis, das noch heute Außenstehende, Träumer und Musikliebhaber inspiriert. Auf Freddies Weise, und nicht der vom Rest der Welt.

 

                       ------------------------------------------------------